Welche Kompaktkamera für Reisen und Unterwasser

Antworten
samua
Beiträge: 9
Registriert: So 3. Nov 2013, 12:56
STA: 5:26
DYN: 128
DNF: 135
CW: 20
cnf: 20
FIM: 42

Welche Kompaktkamera für Reisen und Unterwasser

Beitrag von samua » So 16. Mär 2014, 09:48

Hallo Apnoe Forum,

bin schon seit längerem auf der Suche nach der richtigen Kompaktkamera und kann mich nicht entscheiden. Folgende Modelle stehen in der engeren Auswahl:

Sony Cyber-Shot DSC HX50V
Canon PowerShot S110
Panasonic Lumix DMC-TZ41
Sony Cyber-shot DSC-RX100
Canon PowerShot SX280 HS

Was die Kamera können sollte:

Gute Bildqualität, Schnappschusstauglich, kompakt

Wichtig ist dass es ein erschwingliches und gutes Unterwassergehäuse für die Kamera gibt. Nach meinem letzten Apnoetauchkurs wurde mir, von einem erfahrenen Taucher und Fotograf, von den Canon Unterwassergehäusen abgeraten. Das brachte meine ganze Planung durcheinander, da ich mich für die Canon S110 entschieden hatte. Dazu kam, das ich gerne eine Kamera mit relativ großem Zomm hätte. Muss kein 30-fach sein aber sollte mehr als 3,6-fach haben. Deshalb war mein aller erster Favorit, die Sony Cyber-shot DSC-RX100 nicht für meine Zwecke geeignet, obwohl sie von der Bildqualität überragend ist.

Mir ist klar, dass man nich beides haben kann: eine super Bildqualität und großen Zoom.

Der große Zomm ist mir in so fern wichtig, da wir dieses Jahr auf Reise nach Indonesien fliegen.
Deshalb auch das Unterwassergehäuse

Welche Kamera würdet Ihr mir empfehlen??

Danke im Voraus und viele Grüße,
Kostas

Dandian
Beiträge: 51
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:59
STA: 3' 00“
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 20
Wohnort: Koblenz bei Deutschland

Re: Welche Kompaktkamera für Reisen und Unterwasser

Beitrag von Dandian » Mo 17. Mär 2014, 20:47

Versuch´s mal mit ner Olympus. Die kann auch ohne Gehäuse bis in 3 m Tiefe. Ich hatte meine schon auf 5 oder 8. Hat die auch ausgehalten.

Als wirklich gut hat sich die Reefmaster Mini von Sealife herausgestellt. Die hab ich auch. Ist sowohl für Landaufnahmen, als auch für Unterwasseraufnahmen bis in eine Tiefe von 60!!! Meter tauglich.
Sie ist in Gummi verpackt und somit stoßfest, staubdicht und kann auch mal auf den Boden fallen. Verträgt die auch...

Tip meinerseits: Für reine Landschaftsaufnahmen ne richtige Kompaktkamera ohne das Gimmik wasserdicht.

Und für die Aufnahmen unter Wasser dann eine wasserdichte UW-Kamera, z.B. die von Sealife.

Alternativ die Olympus, die beides kann. Dann aber mit dem Manko UW nur bis 3 oder 5 m Tiefe. Alles andere ist preislich ein "Hailight"...

Die Olympus macht für Ihre Größe, Verhältnisse, etc. finde ich ganz gute Bilder. Und um in Thailand den Elefant im Gehege und anschließend im Wasser beim Baden zu knipsen, ideal...


viele Grüße

Dandina
Die Geschichte des Tauchers:
...gluck, gluck,... weg war er...

...und immer dran denken: Ein Taucher, der nicht taucht, taugt nix...

Jackjones1337
Beiträge: 4
Registriert: Do 7. Dez 2017, 23:39
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0
Wohnort: Amsterdam

Re: Welche Kompaktkamera für Reisen und Unterwasser

Beitrag von Jackjones1337 » Do 7. Dez 2017, 23:54

Olympus Tough TG-5 ist gut genug. Ich habe damit gearbeitet und diese Kamera funktioniert sehr gut. Aber es gibt keine Kamera, die dir helfen kann, wenn du ein schlechter Fotograf bist, also sieh dir hier ein paar Tipps an http://fixthephoto.com/blog/photo-tips/ ... -tips.html Hier kannst du auch mehr darüber lesen Unterwasserfotografie :)

Benutzeravatar
sharky
Beiträge: 7
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 13:36
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Welche Kompaktkamera für Reisen und Unterwasser

Beitrag von sharky » Mi 20. Dez 2017, 14:25

Dandian hat geschrieben:
Mo 17. Mär 2014, 20:47


Als wirklich gut hat sich die Reefmaster Mini von Sealife herausgestellt. Die hab ich auch. Ist sowohl für Landaufnahmen, als auch für Unterwasseraufnahmen bis in eine Tiefe von 60!!! Meter tauglich.
Sie ist in Gummi verpackt und somit stoßfest, staubdicht und kann auch mal auf den Boden fallen. Verträgt die auch...
Die hat ein Freund von mir auch, da bin ich auch etwas neidisch drauf!
"Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze."
Franz Kafka

Antworten