Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

harm
Beiträge: 10
Registriert: Do 5. Okt 2017, 15:07
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von harm » Fr 6. Okt 2017, 10:35

Moin!

Ich habe mich gerade erst angemeldet aber schon eine Frage und würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen würdet.

Wie ich schon in der Vorstellung geschrieben habe, bin ich in den Seen und in der Ostsee in Schleswig-Holstein unterwegs.
Zum einen als Langstreckenschwimmer und zum anderen als Schnorchler.
Nun habe ich bisher nur einen normalen Triathlon Neopren und der wird jetzt im Oktober langsam zu kalt.
Hier habe ich herausgefunden, dass es von Elios Open Cell Anzüge gibt: Kann man damit tatsächlich auch bei kälteren Tempreraturen ins Wasser?
Ich bräuchte einen, der auch aussen glatt ist, weil ich zur Schwimmstelle ein bisschen laufe und auch manchmal im Anzug mit dem Auto da hin fahre.

Sind die Elios Zweiteiler zum Kraulschwimmen geeignet? Ich könnte mir denken, so einen 5mm mit Kopfhaube zu nehmen, dazu Socken und eventuell auch Handschuhe und dann das ganze als Massanfertigung.

Was denkt Ihr? Ist das ganz abwegig? Oder kennt Ihr Anzüge, die für meine Pläne besser sind?
Wichtig ist mir eine gute Beweglichkeit im Wasser, ich hatte mal einen dickeren Anzug, der war aber für Taucher und der ist mir zu starr, sowohl zum Schwimmen als auch zum Schnorcheln.

Danke fürs Lesen!

Viele Grüsse, Harm.

otter
Beiträge: 31
Registriert: Do 28. Apr 2016, 07:02
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von otter » Sa 7. Okt 2017, 20:28

Gute Frage !

Antwort darauf hab ich keine, aber das Thema beschäftigt mich auch schon ne Weile, weil ich hier schon mehrfach vom standardmäßigen Tauchen mit 5mm-Anzügen in mitteleuropäischen Gewässern bis in den Herbst hinein gelesen hab - und ich es trotz Biopren mit 7mm (Gerätetauchanzug, zugegebenermaßen geliehen und mit unbekanntem Alter)) im Mai zB und jetzt auch bei 17° Wassertemperatur langsam doch recht frisch finde ...

Bin auf Antworten gespannt
Kai

harm
Beiträge: 10
Registriert: Do 5. Okt 2017, 15:07
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von harm » Sa 7. Okt 2017, 22:01

Hallo!

Ich habe inzwischen den Freediver Shop angeschrieben, die mit Elios handeln und die schrieben mir, das sogar 2,5mm Neoprendicke reichen würden:

"Ja, ein 2,5 mm Open-Cell-Neoprenanzug bietet eine unglaubliche Wärmerückhaltungsfähigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Neoprenanzügen. Sie sollten während der Schwimmen in den beschriebenen Bedingungen nicht kalt sein."

Klingt unglaublich, oder?

Allerdings liegt die Lieferzeit bei 28 - 40 Tagen.

Gestern war ich bei 12 Grad im Speedo Anzug mit Kopfhaube und 2mm Socken drin und das ging so einigemassen.

Vielleicht melden sich ja noch Eliosträger?

Gruss, Harm.

otter
Beiträge: 31
Registriert: Do 28. Apr 2016, 07:02
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von otter » So 8. Okt 2017, 07:32

Hoi,

2,5mm klingt für mich tatsächlich schon fast unglaublich - wobei ich allerdings noch mit mir hadere, ob ich der Empfindlichkeit wegen nicht eher mit nem Kaschierten als Erst-Neopren beginnen sollte. Elios hab ich dabei aber auch mit im Blick. Naja...erstmal steht eh noch an, ein paar kg Masse zu reduzieren, bevor's akut wird... ;-)

Münchner
Beiträge: 16
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 22:46
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von Münchner » So 8. Okt 2017, 08:30

2,5mm klingt für mich auch schon sehr dünn. Habe einen offenzelligen 5mm Neopren (allerdings von Cressi). Mit dem geh ich auch noch im Dezember in den See. Nach ca 1 Std kriecht dann doch langsam die Kälte durch wenn man sich nicht ausgiebig bewegt.

harm
Beiträge: 10
Registriert: Do 5. Okt 2017, 15:07
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von harm » So 8. Okt 2017, 09:34

Hallo!

Nun bewegen will ich mich ja schon. Aber 2,5?

Wie beweglich ist man denn mit 5?

Geht da noch alles? Kraulen und so?

Harm.

Benutzeravatar
4zap
Administrator
Beiträge: 197
Registriert: So 28. Okt 2012, 13:57
STA: 4:30
DYN: 123
DNF: 20
CW: 42
cnf: 1
FIM: 29

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von 4zap » Di 10. Okt 2017, 10:52

Hai

ich hab einen 3mm Yamamoto Elios und finde ihn recht stramm zum Schwimmen. Das kommt natürlich darauf an wie du dich vermessen hast vorher, nach diesen Maßen fertig elios dann an. Berücksichtige beim Längen und Umfang messen immer den Fakt das du dich darin bewegen musst, also Brustumfang messen wenn die Arme nach oben gestreckt sind, dann wird der Brustumfang größer sein. Berücksichtige evtl. Gewichständerungen wenn du noch Krafttraining machst, meiner passte während meiner Hochphase in der Mukkibudde kaum noch zum normal tauchen. Hab die Masse obenrum wieder verringert, seitdem geht es wieder.
Einfach gerade hinstellen für die Länge von Armen und Beinen und dann messen. Wenn du dir unsicher bist, geh zu einem Schneider, der vermisst dich richtig. Für ein paar Euros machen die das gerne und wenn der Anzug passen soll machst auch Sinn. Meine Freundin hat mich damals vermessen, die Arme sind bei mir etwas lang geraten, nervt manchmal..ansonsten ist der Anzug erste Sahne. Auch vom Material her.

harm
Beiträge: 10
Registriert: Do 5. Okt 2017, 15:07
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von harm » Di 10. Okt 2017, 12:23

Hallo!

Das ist ja prima, dass Du meinen eventuellen Zielanzug hast...
Der Vermessungstipp ist schonmal sehr hilfreich!

Hast Du Probleme, die Arme über Kopf zu bringen (Kraulschwimmen)?
"Stramm" klingt für mich ja so, als wenn ich auf keinen Fall dicker nehmen sollte.

Was denkst Du über die Temperatur? Ich würde mich ja bewegen, also auch warm toben, gestern im normalen Triathlon Suit bin ich noch gut zrecht gekommen (ca. 12 Grad).

Und wie ist die Reissfestigkeit bei 3mm? Ich hatte gelesen, daß das schon sehr empfindlich ist, wie kommst Du damit zurecht?

Entschuldige mein Löchern, aber ich hätte schon Lust, so ein Teil zu bestellen, zumal der Preis sehr fair ist, finde ich.

Viele Grüsse, Harm.

Benutzeravatar
4zap
Administrator
Beiträge: 197
Registriert: So 28. Okt 2012, 13:57
STA: 4:30
DYN: 123
DNF: 20
CW: 42
cnf: 1
FIM: 29

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von 4zap » Di 10. Okt 2017, 14:48

harm hat geschrieben:
Di 10. Okt 2017, 12:23

Hast Du Probleme, die Arme über Kopf zu bringen (Kraulschwimmen)?
"Stramm" klingt für mich ja so, als wenn ich auf keinen Fall dicker nehmen sollte.

Was denkst Du über die Temperatur? Ich würde mich ja bewegen, also auch warm toben, gestern im normalen Triathlon Suit bin ich noch gut zrecht gekommen (ca. 12 Grad).

Und wie ist die Reissfestigkeit bei 3mm? Ich hatte gelesen, daß das schon sehr empfindlich ist, wie kommst Du damit zurecht?
Kraulen ist nicht schön, ja ich hab Probleme damit. Du kannst auch einen Elios mit Oberteil und Haube nicht mit einem einteiligen Orca vergleichen. Ich mag schwimmen mit Haube gar nicht, der dient wirklich nur für CWT und FIM sowie fun Freediven.

3mm hält schon warm als open-cell, auf Dauer frieren aber eher Hände und Füße fest. Kenn auch welche die schwimmen mit dem Elios im 6°C kalten Wasser. Mir wär das echt zu frisch.

Reissfestigkeit ist mit Vorsicht zu genießen, gewaltsames an- oder ausziehen mag der nicht. Du siehst jeden Fingernagel der sich mal ins OpenCell gebohrt hat, da bin ich ständig am kleben. Gerissen ist er mir noch nicht, ich bin aber auch extrem vorsichtig damit. Wenn du was robustes für den Winter suchst würd ich min. auf 5mm Dicke gehen mit openCell oder auf 7mm kaschiert. Da ist schwimmen aber nach wie vor schwierig mit. Ich hatte mir von Elios Neoprenproben schicken lassen vorab. Die Neoprenfetzen hab ich dann malträtiert mit Knicken und Ziehen bis es böse Geräusche machte. Das Yamamoto ist m. E. am stabilsten gewesen, aber auch nicht das weicheste. Vielleicht lässt du dir erst ein paar Proben schicken und testest mal selbst. Am Ende hat es 4 Monate gedauert bis der Elios fertig war und ich ihn hatte. Zeit braucht es auf alle Fälle etwas mehr.

Meine Neoprenproben von Elios hab ich inzwischen schon weiter gegeben, einen Teil hab ich "verbastelt" z. Bsp. als Snorkel Float und einmal hab ich einen Shorty damit repariert. Sieht zwar doof aus aber ist mir egal. ;)

harm
Beiträge: 10
Registriert: Do 5. Okt 2017, 15:07
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Open Cell Anzug zur Saisonverlängerung?

Beitrag von harm » Di 10. Okt 2017, 20:24

Na, ja eine Haube habe ich jetzt auch schon auf. Allerdings ist die nicht am Neo fest, das könnte ein Unterschied sein.

Das mit den Fingernägeln kann ich mir denken, der Anzug soll aber auch nicht zum Einsatz kommen, wenn es schnell gehen soll.

Aber wenn man nicht damit kraulen kann, ist das vielleicht doch nicht das richtige.

Deswegen hatte der Händler wohl 2,5mm vorgeschlagen.

Hm...

Harm.

Antworten