Grüße aus Stuggi

Due bist neu hier? Dann stell dich doch kurz vor, dann wissen wir wer du bist und können besser auf deine Fragen eingehen.
Antworten
Anton
Beiträge: 12
Registriert: Di 29. Aug 2017, 13:43
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Grüße aus Stuggi

Beitrag von Anton » Di 29. Aug 2017, 14:02

Servus zusammen,

interessiere mich seit diversen Sommerurlauben im Mittelmeer (Cres-Pag/Elba) fürs freie Tauchen. Bin dort fleißig geschnorchelt, verlor irgendwann bei ner Bootserkursion mal meine Flosse und hab es einfach nicht geschafft die aus knapp 5m nach oben zu holen, ist mir dann doch mit Mühe und Not doch gelungen, dachte aber ich brauch erstmal nen Sauerstoffzelt und wusste da muss mit Training mehr drin sein.
Einer der Einheimischen ist ohne Equipment an nem Wrack getaucht, was wohl in 7-8m Tiefe lag und hat dort das Boot vertäut und sich noch ewig unter Wasser aufgehalten und kam tiefenenspannt an die Oberfläche was mich sehr beeindruckt hat.

Im Urlaub hab ich dann das erst Mal einen geführten "Discovery"-Tauchgang mit Flasche gemacht, was mir allerdings viel zu behäbig und durchs blubbern viel zu laut war.

Seit dem hab ich das ein oder andere Video geschaut, hin und wieder mal ne Pranayama-Stunde besucht und komme trocken von meinen ersten Gehversuchen bei 1.10 -1.20min nun einmalig auf knapp über 3min, sonst eher um die 2min.

Die reine Tiefe fasziniert mich nicht wirklich, mir gehts eher um die Dauer, um die Strecke oder im Urlaub um schöne Tauchreviere.

Im Schwimmbad klappt die 25er Bahn hin und rück nochmal 10m gut, im Freibad versuch ich gerade die 50m Bahn, aber komm nur bis ungefähr 35-40m. Ohne Flossen.

Ich suche für Stuttgart gern einen Buddy, der entweder selber Anfänger ist oder sich einem derartigen annimmt. Möchte das gern relaxt privat (kein Verein etc.) angehen und keine Rekorde brechen.

Soweit zu mir. Freu mich dabei zu sein.

Viele Grüße
Anton

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast